was-sind-fahrerassistenzsysteme-eigentlich

Schlaue Autos kommen besser an

logo_dvr„bester beifahrer“ ist eine Kampagne des Deutschen Verkehrssicherheitsrates und seiner Partner.

Fahrerassistenzsysteme – der Leitfadenfahrer_assistenz_systeme_verstehen_brochure
Jetzt kostenlos als PDF herunterladen.


bester beifahrer auf der IAA: Besuch von Prof. Bodewig

Die 67. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) Pkw, Leitmesse der Mobilität, hat erwartungsgemäß erneut große Besuchermassen angezogen. In diesem Jahr kamen rund 810.000 autobegeisterte Besucherinnen und Besucher zur IAA, um einen Einblick in die neuesten Entwicklungen der Automobilbranche zu erhalten. Am Stand von DEKRA durfte das Standpersonal dabei einen besonderen Gast begrüßen: DVW-Präsident und DVR-Vizepräsident Professor Kurt … „bester beifahrer auf der IAA: Besuch von Prof. Bodewig“ weiterlesen

0 comments
Die 5 Phasen eines Unfalls – und wie Fahrerassistenzsysteme helfen können

Die 5 Phasen eines Unfalls – und wie Fahrerassistenzsysteme helfen können

So zahlreich und unterschiedlich Verkehrsunfälle auch sind: Ihr Ablauf folgt in der Regel demselben Schema. ACEA, der europäische Dachverband der Automobilindustrie („Association des Constructeurs Europèens d’Automobiles“) hat einen schematischen Unfallablauf entwickelt, der den Hergang in fünf verschiedene Phasen einteilt. (1) Mit Hilfe dieses Modells kann man veranschaulichen, wann und wie Fahrerassistenzsysteme (FAS) bei der Vermeidung … „Die 5 Phasen eines Unfalls – und wie Fahrerassistenzsysteme helfen können“ weiterlesen

0 comments

Fahrerassistenzsysteme: Sicherheit in doppelter Hinsicht Aktive und passive Unterstützung beim Autofahren

Fahrerassistenzsysteme (FAS) unterstützen passiv und aktiv: Der Fahrer behält jederzeit die volle Kontrolle über sein Fahrzeug und bleibt stets verantwortlich. FAS assistieren ihm und unterstützen ihn, wenn zum Beispiel die Konzentration einmal schwindet und die Aufmerksamkeit nachlässt – oder auch, wenn andere Verkehrsteilnehmer Fehler machen. FAS sind „beste beifahrer“ Der Mensch handelt nicht immer perfekt: … „Fahrerassistenzsysteme: Sicherheit in doppelter Hinsicht Aktive und passive Unterstützung beim Autofahren“ weiterlesen

0 comments
Der Notbremsassistent in Aktion: Erkennt das System eine drohende Kollision, warnt es frühzeitig, bereitet eine schnellere Bremsung vor oder bremst selbstständig. Gleichzeitig werden bei manchen Fahrzeugen die Sicherheitssysteme, vom Airbag über die Sicherheitsgurte bis zu den Kopfstützen so vorbereitet, dass sie die Insassen bestmöglich schützen, wenn es doch zu einem Zusammenprall kommen sollte.

Mit Notbremsassistenten gehören Massenkarambolagen in der Urlaubszeit der Vergangenheit an

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, muss viel Geduld mitbringen: Kilometerlange Staus sind gerade zu Ferienbeginn- und ende an der Tagesordnung. Dabei kommt es am Stauende schnell zu gefährlichen Auffahrunfällen, in die häufig direkt mehrere Fahrzeuge verwickelt sind. Insgesamt krachte es auf Deutschlands Autobahnen in 2016 laut Statistischem Bundesamt rund 210.000 Mal. Ziel … „Mit Notbremsassistenten gehören Massenkarambolagen in der Urlaubszeit der Vergangenheit an“ weiterlesen

0 comments