header_kampagne

Die Kampagne

Deutschlands erste Kampagne zu Fahrerassistenzsystemen

Formel-1-Pilot Nico Rosberg setzt auf Fahrerassistenzsysteme am Arbeitsplatz Foto: Gebhard
Formel-1-Pilot Nico Rosberg setzt auf Fahrerassistenzsysteme am Arbeitsplatz
Foto: Gebhard

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat und seine Partner setzen sich für mehr Sicherheit auf den Straßen durch den Einsatz von Fahrerassistenzsystemen ein. Ausgezeichnet von der EU-Kommission für vorbildliche Verkehrssicherheitsarbeit liefert die Kampagne seit 2006 Informationen zum Nutzen, Funktionsweise und Verfügbarkeiten von Sicherheitstechnologien und Assistenzsystemen in Fahrzeugen. Fahrerassistenzsysteme sind komplexe technische Systeme, die für den/die Fahrer/ine kaum sichtbar sind und im besten Fall nie zum spürbaren Einsatz kommen. Ziel aller Angebote ist es, die Systeme klar und einfach zu erklären und ihr Sicherheits- und Komfortpotenzial herauszustellen.

Dabei setzt die Kampagne auf zielgruppenspezifische Informationen: Sie informiert Endverbraucher/innen und ist Anlaufstelle für Multiplikatoren wie Fahrtrainer/innen und Fahrlehrer/innen, Mitarbeiter/innen im Kfz-Gewerbe sowie Fuhrparkverantwortliche.

Die Kampagne setzt auf eine Mischung aus Theorie und Praxis. Interessierte Autokäufer/innen finden auf der Website neben umfangreichen Informationsmaterialien auch die erste bundesweite Abfragedatenbank zur typengenauen Verfügbarkeit von Fahrerassistenzsystemen. In Testveranstaltungen können sich Multiplikatoren über die Wirkung der Systeme in der Praxis überzeugen.