Auszeichnungen

www.bester-beifahrer.de gewinnt den Sonderpreis „Innovation“ des IHK@ward 2017

v.l.n.r.: Juror Thomas Mielke, Sandra Demuth (Deutscher Verkehrssicherheitsrat), Anna-Maria Guth und Sascha Hübner von der betreuenden Agentur CGW Full-Service Kommunikation und Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein Bildnachweis: IHK
v.l.n.r.: Juror Thomas Mielke, Sandra Demuth (Deutscher Verkehrssicherheitsrat), Anna-Maria Guth und Sascha Hübner von der betreuenden Agentur CGW Full-Service Kommunikation und Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein
Bildnachweis: IHK

IHK@ward 2017

Unter 180 Bewerbern aus der Region konnte sich die Webseite von „bester beifahrer“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner gegen alle Konkurrenten durchsetzen und gewann den Sonderpreis „Innovation“ im Rahmen des IHK@ward 2017 der Industrie und Handelskammer Mittlerer Niederrhein (IHK). Gefragt waren in dieser Kategorie innovative Ideen, so zum Beispiel mit Smartphone-Apps, Web-Apps oder Local Based Services. Bei der Bewertung stand  nicht etwa die Neuartigkeit der vorgestellten Produkte im Vordergrund, sondern die Innovation der Webseite selber, so Mielke. Die Webseite www.bester-beifahrer.de überzeugte die Jury, weil mit der Datenbank und dem Profiltest der Nutzen des Users in den Vordergrund gestellt werde. Lobend erwähnt wurden darüber hinaus die plakativen Video-Animationen, die die dargestellten Fahrerassistenzsysteme (FAS), vom Notbremsassistenten bis zum Müdigkeitswarner, schnell und einfach erklären.

eSafety Challenge 2009 Rom

1. Preis für „bester beifahrer“ von der europäischen Initiative „eSafety Aware!“

1. Preis von "eSafety Aware" für "bester beifahrer"
DVR-Präsident Dr. Wolfgang Eichendorf (3. v.l.) nahm die Auszeichnung im Namen der Kampagne „bester beifahrer“ entgegen.

Auf der „eSafety Challenge“-Konferenz in Rom erhielt die Kampagne im September 2009 den 1. Preis der europäischen Initiative „eSafety Aware!“. Michael Schuhmacher und Michelle Yeoh, Botschafterin der „Make Roads Safe Campaign“, überreichten den Preis an DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf.

Ausgezeichnet wurde die Kampagne für ihre beispielhafte Aufklärungsarbeit. Weitere Preisträger waren Renault Spanien sowie der Kölner Fiat Händler Auto de Graef.

ITS World Congress Stockholm

Erneute Auszeichnung für „bester beifahrer“ auf dem ITS World Congress in Stockholm

Auf der weltweit größten Veranstaltung für Verkehrsplaner/innen und Verkehrsmanager/innen, dem ITS World Congress in Stockholm 2009, wurde die Kampagne erneut mit dem eSafteyAward ausgezeichnet. Am Stand der EU-Kommission nahm Werner Sauerhöfer, DVR-Referent für Öffentlichkeitsarbeit/Hauptstadtkommunikation, die Ehrung zusammen mit weiteren Preisträgern entgegen. Die Initiative „eSafetyAware“ nahm den Kongress zum Anlass, weitere Auszeichnungen des eSafteyAwards zu vergeben. André Vits, ehemaliger Mitarbeiter des DRIVE Programms der EU-Kommission, erhielt den Preis für sein Lebenswerk. Für das Sicherheitsengagement der Daimler AG, nahm Jörg Breuer den Preis in der Kategorie Industrietechnologie entgegen. Weiterer Preisträger der Initiative ist das niederländische Transportministerium für das Projekt „Rijkswaterstaat“. Mit dem eSafteyAward zeichnet die Initiative „eSafetyAware!“ jährlich Einzelpersonen und Organisationen für ihren vorbildlichen und innovativen Einsatz für Fahrerassistenzsysteme aus.