Featured Video Play Icon

Notbremsassistent

Der vorausschauende Notbremsassistent warnt den Fahrer vor Kollisionen und hilft, bestmöglich zu bremsen.

Der Notbremsassistent ist niemals abgelenkt.

Der Notbremsassistent ist jederzeit aktiv und kann kritische Situationen, in denen ein Auffahrunfall droht, erkennen. Er warnt den Fahrer frühzeitig und verschafft ihm wertvolle Zeit zum Reagieren.

Der Notbremsassistent unterstützt beim richtigen Bremsen.

Studien zeigen, dass bei Auffahrunfällen etwa jeder zweite Fahrer nicht stark genug gebremst hat. Erkennt der Notbremsassistent eine kritische Annäherung an ein fahrendes oder stehendes Fahrzeug, so bereitet er eine mögliche Notbremsung vor.  Der Notbremsassistent berechnet, wie stark das Fahrzeug abgebremst werden muss, damit die Kollision vermieden werden kann, und warnt gleichzeitig den Fahrer vor der drohenden Kollision. Bremst der Fahrer dann nicht ausreichend stark, erhöht der Notbremsassistent den Bremsdruck auf das erforderliche Maß.

Der Notbremsassistent mildert Unfallfolgen.

Falls notwendig kann der Notbremsassistent auch automatisch eine Vollbremsung auslösen, mit dem Ziel, eine mögliche Kollision zu vermeiden. Selbst wenn es zum Auffahrunfall kommt, kann so zumindest die Stärke des Aufpralls verringert und somit das Verletzungsrisiko für die Insassen reduziert werden. Darüber hinaus kann das Auto frühzeitig auf die Kollision vorbereitet und Airbags, Sicherheitsgurte und Kopfstützen optimal auf ihren Einsatz eingestellt werden.

Die funktionale Ausprägung von Notbremsassistenten kann unterschiedlich sein. So gibt es Systeme, die für die Geschwindigkeit im Stadtverkehr optimiert sind. Neuere Notbremsassistenten reagieren auch auf Fußgänger oder Radfahrer, einige Systeme erkennen auch herannahende kreuzende Fahrzeuge.
In jedem Fall werden Kollisionen vermieden oder abgeschwächt und das Verletzungsrisiko signifikant reduziert.

Weiter zum Abstandsregler.