Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Informationskampagne „bester beifahrer“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrats und seiner Partner ist bemüht, seine Website https://bester-beifahrer.de barrierefrei zugänglich zu machen. Rechtsgrundlage sind die Bestimmungen des Behindertengleichstellungsgesetzes des Bundes (BGG) sowie der Barrierefreien-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102.

Die Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen beruht auf einer am 20. September 2020 vorgenommenen Bewertung (BITV-Prüfverfahren).

Aufgrund der aktuell laufenden Überarbeitung und Prüfung ist die Website mit den zuvor genannten Anforderungen teilweise vereinbar. Die Webseite wird aktuell nach den geltenden Anforderungen überarbeitet.

Welche Bereiche sind nicht barrierefrei?

Trotz größter Bemühungen sind nachfolgend aufgeführte Inhalte derzeit nur eingeschränkt zugänglich. Eine Verbesserung der Zugänglichkeit dieser Inhalte erfolgt schrittweise. Wir arbeiten an den notwendigen Prozessen, die Informationen der Informationskampagne „bester beifahrer“ in Bezug auf die digitale Barrierefreiheit fortlaufend weiter zu verbessern.

 Nicht barrierefrei sind:

  • PDF-Dokumente, die vor 2020 eingestellt wurden, sind nicht barrierefrei. Später eingestellte PDF-Dokumente werden in barrierearmer bzw. barrierefreier Version erstellt bzw. durch eine barrierefreie Version ersetzt, sobald diese vorliegt.
  • Barrierefreie Formulare (z. B. Formtexte): Derzeit können wir Formulare noch nicht vollumfänglich in barrierefreier Form bereitstellen. Aktuell werden verschiedene als ausfüllbare und barrierefreie Formulare umgearbeitet. Wir bemühen uns, Ihnen eine barrierefreie Version bereitzustellen.
  • Für PDFs von Publikationen oder Formularen, die uns von Dritten zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt werden, können wir die Barrierefreiheit nicht garantieren.
  • Vor dem 1. Januar 2019 eingestellte Videos sind nicht mit Untertitel versehen. Alle Videos neueren Datums sind und werden grundsätzlich mit Untertiteln veröffentlicht. Die Videos liegen ohne Audiodeskription und Volltext-Alternative vor. Für Filmmaterial, das uns von Dritten zur Verfügung gestellt wurde, können wir die Barrierefreiheit nicht garantieren.
  • Die Erklärung zur Barrierefreiheit ist noch nicht in Leichter Sprache verfügbar.
  • Der Text der Webseiten zur Erklärung zur Barrierefreiheit, zum Feedback-Mechanismus sowie das Inhaltsverzeichnis sind noch nicht in Deutscher Gebärdensprache verfügbar. Damit sind diese Webseiten mit dem Erfolgskriterium 1.2.6 (Gebärdensprache) nicht vereinbar.

 Feedback zur Barrierefreiheit

Die Informationskampagne „bester beifahrer“ ist bestrebt, den barrierefreien Zugang zu dem Online-Angebot https://bester-beifahrer.de stetig zu optimieren. Sollten Ihnen Mängel in Bezug auf die Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen auffallen, bitten wir Sie, uns diese mitzuteilen.

Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V.
Auguststr. 29
53229 Bonn

Telefon: 0228 40001-0
Telefax: 0228 40001-67
E-Mail: info@dvr.de

Zuständige Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (BGG)

Die Schlichtungsstelle nach § 16 des Gesetzes zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen (BGG) hat die Aufgabe, Konflikte zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Bundes zu lösen.

Sie erreichen diese unter
Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (BGG)