Autobahnassistent und Stauassistent

Der Autobahnassistent unterstützt das teilautomatisierte Fahren auf der Autobahn. Der Stauassistent hilft, stressfrei durch den Stau zu fahren.

Monotone Fahraufgaben einfach abgeben.

Im Gegensatz zu anderen Verkehrssituationen ist das Fahren auf der Autobahn weniger komplex: Es gibt keinen Gegenverkehr, für die eigene Fahrtrichtung stehen eine oder mehr Fahrspuren zur Verfügung und es gibt keine Fußgänger und Radfahrer. Bei dieser vergleichsweise monotonen Fahrsituation unterstützt der Autobahnassistent und übernimmt sowohl die Spurführung als auch das Gasgeben und Bremsen. Dabei hilft der Autobahnassistent, brenzlige Situationen wie geringe Sicherheitsabstände beim Auffahren auf das vorausfahrende Fahrzeug zu vermeiden und das Fahrzeug sicher in der Spur zu halten. Da es sich um eine teilautomatisierte Funktion handelt, muss der Fahrer das System dauerhaft überwachen und jederzeit zur vollständigen Übernahme der Fahrzeugführung bereit sein.

Ohne Stress durch den Stau.

Der Stauassistent kann bei niedrigen Geschwindigkeiten bis rund 60 km/h aktiviert werden. Bei zähfließendem Verkehr oder Stau übernimmt das System das Gasgeben, Bremsen und Lenken – es hält das Fahrzeug in der gewählten Spur und fährt nach einem kurzen Stopp wieder selbstständig an. Der Fahrer muss jederzeit bereit sein, die Fahraufgabe wieder aktiv zu übernehmen und muss das Geschehen daher permanent überwachen.

Wie funktionieren Autobahn- und Stauassistent?

Sowohl der Autobahnassistent als auch der Stauassistent kombiniert den Abstandsregler und den Spurhalteassistenten zu einer teilautomatisierten Funktion. Dabei werden die Daten von Radarsensoren und Kameras ausgewertet.

Headerbild: © BOSCH Mobility Solutions