Jury

Aus den 20 bestplatzierten Spots ermittelt eine renommierte Fachjury die Gewinner.

 

Dr. Walter EichendorfDR. WALTER EICHENDORF

SCHIRMHERR

Dr. Walter Eichendorf ist Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und stv. Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Nach dem Studium (Physik, Mathematik, Astrophysik) in Bochum und Bonn arbeitete er als Wissenschaftler bei der European Southern Observatory (1980-1983) in Genf, München und Chile. Bei der DGUV arbeitet er seit 25 Jahren, zunächst als Leiter des Statistik-Referates und Leiter der Hauptabteilung Öffentlichkeitsarbeit. Seit 1998 ist er stv. Hauptgeschäftsführer und in dieser Eigenschaft auch zuständig für alle Präventionsaktivitäten. In der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS) amtiert er zurzeit sowohl in der Sektion Forschung als auch in der Sektion für Präventionskultur als Vizepräsident. Ferner ist er Vorstandsmitglied des European Traffic Safety Council (ETSC) in Brüssel.

Seit Juli 2009 ist Dr. Walter Eichendorf Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR). Viele Jahre hatte er maßgeblich das gemeinsame DVR/DGUV-Programm „Sicherheit auf allen Wegen“ unterstützt und in den Fachgremien und im Vorstand des DVR mit dazu beigetragen, dass die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des DVR, mit den Berufsgenossenschaften und Unfallkassen sowie nationalen und internationalen Organisationen stetig verbessert wurde. Als DVR-Präsident hat er u.a. die Sicherheitsstrategie „Vision Zero. Keiner kommt um. Alle kommen an.“ entscheidend fortentwickelt und die Verkehrssicherheitsarbeit im Sinne einer verstärkten Gefährdungsorientierung vorangetrieben.

Lars-Olav Beier

LARS-OLAV BEIER

IST FILMREDAKTEUR BEI DER SPIEGEL.

Neben seiner Tätigkeit beim SPIEGEL schrieb Beier Texte für Steadycam, Filmbulletin, tip und Focus. Zusammen mit Robert Müller realisierte er 2003 die TV-Dokumentation Sunset Boulevard – Eine Passage durch die Stadt des Kinos. Zudem schrieb er 2004 das Drehbuch für den Film Lautlos. Er verfasste mehrere Bücher und war Mitherausgeber von Arthur Penn und Alfred Hitchcock.

Julian Benedikt

JULIAN BENEDIKT

IST REGISSEUR, PRODUZENT UND INHABER DER FILMPRODUKTION BENEDIKT PICTURES.

Zu seinen Kunden gehören Firmen wie Mercedes Benz, Gilette, VW, Audi, Chrysler und die Philipp Lahm-Stiftung, sowie BBDO und Scholz & Friends.Für seinen Film „Blue Note – A Story Of Modern Jazz“ erhielt Benedikt mehrere Auszeichnungen, unter anderem den Peabody Award und eine Grammy Nominierung. Neben weiteren Musikfilmen realisierte er eine Dokumentation über den Fotografen Helmut Newton und 2012 die ARD Dokumentation „Sehnsucht Nach Schönheit“.

Dietmar Dahmen

DIETMAR DAHMEN

IST DOZENT AN DER FILMAKADEMIE BADEN-WÜRTTEMBERG IM BEREICH WERBEFILM.

Dietmar Dahmen arbeitete über 20 Jahre lang in verschiedenen Werbeagenturen in Hamburg, Los Angeles, München und New York. Von 1993 bis 1999 war er Creative Director bei DDB-Heye in München. 2000 ging er als Executive Creative Director zu Ogilvy & Mather nach Wien und 2008 wurde er Chief Creative Officer von BBDO in Wien. Neben seiner Tätigkeit als Filmdozent ist er Global Chief Creative Officer bei der Digital Agentur ecx.io.

Bodo Knapheide

BODO KNAPHEIDE

IST STUDIENLEITER DER DEUTSCHEN FILM – UND FERNSEHAKADEMIE BERLIN (DFFB).

Knapheide wurde 1958 in Berlin geboren. Nach seinem Abitur und einer kaufmännischen Ausbildung studierte er an der Freien Universität Berlin (FU) die Fächer Publizistik, Philosophie und Politik. Heute ist Knapheide Studienleiter der dffb Berlin.

Lina Van de Mars

LINA VAN DE MARS

IST TV MODERATORIN UND RENNFAHRERIN.

Autos und Motorsport sind zwei der großen Leidenschaften von Lina Van de Mars. Deshalb tauschte sie vor Jahren ihren Studienplatz gegen die Werkstatt, absolvierte eine Ausbildung zur Kfz- Mechanikerin und erwarb nebenbei eine Rennlizenz. Bereits seit 2004 ist Lina Van de Mars in verschiedenen TV-Formaten zu sehen, unter anderem bei den Sendern DMAX, Sport1 und Kabel1. Der Technikfan moderiert seit Anfang dieses Jahres zusätzlich die Technik Sendung „TecTV“ unter der Schirmherrschaft des VDI.

Prof. Dr. Dieter Wiedemann

PROF. DR. SC. DIETER WIEDEMANN

IST PRÄSIDENT DER HOCHSCHULE FÜR FILM UND FERNSEHEN (HFF) “KONRAD WOLF” POTSDAM.

Prof. Wiedemann veröffentlichte eine Vielzahl von Publikationen zu kunst- und mediensoziologischen Themen, zu Fragen der Kunst- und Medienwirkungsforschung, zu Kinderfilm und -fernsehen, zur Medienpädagogik sowie zur Aufarbeitung und kritischen Wertung des DEFA-Filmerbes und des Kinderfernsehens der DDR.